News Ticker

Awards & Grand Prix

Hier die FISM Grand Prix Gewinner 2015 in Rimini:

Close-Up: Pierric
Bühne: Hector Mancha

Die Moderation von Max Maven heute Abend war ganz wunderbar. Durch geschickte Rhetorik hat er es geschafft, dass das Publikum dem Organisator Walter Rolfo ohne Buh-Rufe mit frenetischem Applaus für einen Kongress mit vielen tollen Momenten dankte! Großartig, da kann Paul Daniels sich mal was abgucken!

Die Grand Prix Preise verlieh wieder der italienische TV-Moderator.

Hie die Gewinner der FISM Awards:

Creativity & Artistic Vision
Derren Brown

History, Research & Scholarship
Magic Christian

Theory & Philosophy
Roberto Giobbi

Herzlichen Glückwunsch!

Lustige Anekdote:
Derren Brown war nicht anwesend um den Award entgegenzunehmen und Magic Christian war gerade in der Jury-Sitzung, um über die Grand Prix Gewinner abzustimmen.

Traurige Anekdote 1:
Nach dem bombastischen TV-Finale mit 3 LKW-Ladungen Konfetti geht die Preisgeld-Übergabe von Danilin komplett unter, da mehr als die Hälfte der Zuschauer den Saal bereits verlassen hat.

image

Traurige Anekdote 2:
Die Dolmetscherin von Danilin hat kein Mikro und muss in das Lavalier-Mikro von Walter Rolfo sprechen. Sieht beknackt und amateurhaft aus.

Traurige Anekdote 3:
Die letzten Worte des Veranstalters kommen nicht von Herzen, noch sind sie persönlich, sondern laden zu einer weiteren TV-Aufzeichnung im Anschluss ein. Bäh!

12 Kommentare zu Awards & Grand Prix

  1. Auch wenn die Berichterstatter Andreas, Erasmus und Hanno jetzt zu diesem Zeitpunkt völlig ermattet der Heimat entgegen streben (Schlafwagen? Gibt’s die noch?) oder sonst wie ihr Schlafbedürfnis nachholen:
    Ein riesengroßes DANKESCHÖN für die Berichterstattung und das mitnehmen zum fiesem Italien 2015!!!
    So – und jetzt nochmal ohne Spracherkennung
    Ein riesengroßes DANKESCHÖN für die Berichterstattung und das Mitnehmen zur FISM Italy 2015!!!
    Tolle Berichte und tolle Arbeit!

  2. Ich Danke euch allen für die tolle Arbeit!
    Hermann Steinbrückl

  3. Don Fernando // 12. Juli 2015 um 12:48 //

    Hallo Berichterstatter von MZvD und MRA
    Das war eine tolle zusammenarbeit! Danke an alle die mitgewirkt haben.

  4. Nachfrage .
    ‚Bühne: Hektor Munoz‘
    muss das nicht Hector Mancha heißen?

  5. Reinhard Müller // 12. Juli 2015 um 18:17 //

    „Ist geändert, vielen lieben Dank für den Hinweiß!“
    …. und bitte NICHT „Hinweiß“ sondern satt der Farbe -weiß einfach:
    „Hinweis“.

  6. Reinhard Müller // 12. Juli 2015 um 18:19 //

    … und — Entschuldigung“ mein „satt“ sollte auch statt sein… ansteckend…

  7. Naja, in Rechtschreibung scheint Alexander Merk nicht besonders gut zu sein. Dafür soll er aber – wie man hört – als Täuschungskünstler beim Publikum ganz gut ankommen;-)

    • Wenn du wüsstest wie viele Rechtschreibfehler ich in dem Artikel korrigiert habe… da würdest du mir den einen Fehler bestimmt verzeihen 😉

  8. Jemanden, der sein Publikum so gut wie Du verzaubert, verzeihe ich fast alles;-)

Kommentare sind deaktiviert.